zuletzt aktualisiert:
22.11.2017 - 18:44

Pressemitteilung vom 21.10.2006

Anfrage zur gegenwärtigen Situation des Senio-Verbandes&Gersprenz gGmbH

Sehr geehrte Frau Geibel,

wir bitten Sie, die folgende Anfrage unserer Fraktion in die Tagesordnung der Sitzung der Gemeindevertretung am 14. November 2006 aufzunehmen:

Anfrage der FDP-Fraktion zur gegenwärtigen Situation des Senio-Verbandes und der Gersprenz gGmbH:

In Anbetracht der bevorstehenden Haushaltsberatungen und der Presseberichte über erneute Turbulenzen bei der Gersprenz gGmbH – speziell im Haus Groß-Umstadt - bitten wir den Gemeindevorstand um die Beantwortung folgender Fragen:

1.
Was haben Geschäftsführung und Gesellschaftsversammlung der Gersprenz gGmbH inzwischen eingeleitet, um die Qualität der Pflegeleistungen im Hause Groß-Umstadt wieder herzustellen?

2.
Führen die Personalquerelen kurzfristig zu erhöhten Kosten, wenn ja in welchem Umfang?

3.
Ist die Übertragung des Immobilienbesitzes der Gersprenz gGmbH auf den Senio-Verband inzwischen abgeschlossen?

4.
Umfassen die auf 4,5 Mio Euro veranschlagten Baukosten für das Haus in Münster lediglich die Gebäudesubstanz oder auch die medizinischen und technischen Pflegeeinrichtungen?

5.
Sind die im Gemeindehaushalt 2007 anzusetzenden Umlagezahlungen (Verwaltungskostenumlage, Investitionsumlage) abgeleitet aus folgenden Unterlagen:

a)den geprüften Jahresabschlüssen der Gersprenz gGmbH für 2003 bis 2005 und der Jahresrechnung 2005 des Senio-Verbandes?
b)Der Fortschreibung der gGmbH- und der Verbandswirtschaftpläne für 2006 ?
c)Den Wirtschaftsplänen 2007 des Senio-Verbandes und der Gersprenz gGmbH

6.
Sind die von unserer Gemeinde der Gersprenz gGmbH gewährten Darlehen weiterhin gestundet? Auf Grund welcher Beschlussfassung bzw. Rechtsgrundlage ? Wann ist aus heutiger Sicht mit dem Rückfluß des Darlehens einschließlich der inzwischen aufgelaufenen Zinsen zu rechnen ?


Für die FDP-Fraktion

Klaus Roth
Klaus Werdecker

 

Impressum | Kontakt |